Sozialgericht Altenburg

Sozialgericht Altenburg

Allgemeine Informationen

Service

Aktuell

Links

Impressum

Datenschutz


Herzlich Willkommen auf den Internet-Seiten
des Sozialgerichts Altenburg




Herzlich willkommen!

Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begrüße ich Sie auf den Internet-Seiten der Thüringer Sozialgerichtsbarkeit. Wir freuen uns über Ihr Interesse.

Das Sozialrecht ist ein Rechtsgebiet, mit dem jeder Mensch während seines Lebens in Berührung kommt. Nicht immer geht das reibungslos. Wenn sich ein Rechtsstreit nicht vermeiden lässt, sind die Sozialgerichte zur Entscheidung berufen. Auf den folgenden Seiten können Sie sich näher über die Sozialgerichtsbarkeit in Thüringen informieren.

Wir hoffen, dass dieses Angebot für Sie von Nutzen ist.


Kerstin Jüttemann
Präsidentin des Thüringer Landessozialgerichts

Hinweis:

Mitarbeiter, Prozessbeteiligte und Besucher des Sozialgerichts haben im Gericht eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.
Ausgenommen davon sind Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres und Personen, denen die Verwendung einer Mund-Nasen-Bedeckung wegen Behinderung oder aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht möglich oder unzumutbar ist. Dies ist in geeigneter Weise glaubhaft zu machen.

Jeder Mitarbeiter, Prozessbeteiligte und Besucher ist angehalten, insbesondere in geschlossenen Räumen in Situationen, in denen ein engerer oder längerer Kontakt zu anderen Personen unvermeidbar ist, eine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung zu verwenden. Das gilt insbesondere bei Verhandlungen, Beratungen und Unterweisungen am Arbeitsplatz und so weiter.

Qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckungen sind:
* OP-Masken des Typs II oder II R mit CE-Kennzeichnung,
* FFP2-Masken ohne Ausatmungsventil,
* FFP3-Masken ohne Ausatmungsventil oder
* Mund-Nasen-Bedeckungen gemäß den Standards KN95 und N95 jeweils ohne Ausatmungsventil.

Sofern Prozessbeteiligte oder Besucher eine entsprechende Mund-Nasen-Bedeckung nicht vorhalten, wird diesen der Zugang zum Sozialgericht nicht verwehrt. Über die Sitzungsteilnahme von Publikum, das über keine qualifizierte Mund-Nasen-Bedeckung verfügt, entscheidet der Vorsitzende.

Zur Reduzierung der Infektionsgefahr wird darum gebeten, Rechtsanträge möglichst schriftlich an das Gericht zu übermitteln. Sofern eine persönliche Vorsprache zwingend erforderlich ist, vereinbaren Sie bitte telefonisch unter der Rufnummer: 03447/55360 einen Termin.

Herzlichen Dank für Ihr Verständnis!





Warnhinweis (Umlauf betrügerischer E-Mails im Namen Thüringer Gerichte)

Es liegen seitens des Landgerichts Gera Hinweise vor, die den Versand gefälschter E-Mails mit Gefährdungspotenzial an Bürger/innen bestätigen.
Hierbei handelt es sich um E-Mails mit Zahlungsaufforderungen im Namen Thüringer Gerichte.
Die Behörde wird entweder im Text oder im Betreff der E-Mail genannt.
Den E-Mails sind teilweise Anlagen wie „Amtsgericht.doc“ oder „_Certification-.htm“ beigefügt.
Es wird darauf hingewiesen, dass geschäftsrelevante Vorgänge immer auf dem postalischem Weg zugestellt werden.